Projektübersicht

Der Eingangsbereich unserer Schule - nicht einladend. Wir möchten für unsere Schüler diesen Bereich in ein farbenfrohes Leseland verwandeln, das zum Verweilen und – vor allem – zum Vorlesen und Lesen einlädt.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Lesen, Grundschule, Gerichtstetten, Leseland
Finanzierungs­zeitraum: 24.01.2020 10:31 Uhr - 24.04.2020 09:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: April - Mai 2020

Worum geht es in diesem Projekt?

Hallo alle zusammen,
Wir, die Schüler und Lehrer der Grundschule Gerichtstetten sind eine lebensfrohe und ziemlich bunte Truppe….was man vom Eingangsbereich unserer Schule leider so gar nicht sagen kann. Kahle Wände, kalte Fliesen und große Leere laden nicht wirklich zum Aufhalten ein. Wir wollen das ändern, indem wir diesen Raum in ein Leseland verwandeln: einen Raum, in dem wir unsere Schulbücherei aufbauen und der uns zum Verweilen, Lesen und Spielen einlädt. Ideen und Entwürfe dafür haben wir schon mal zu bieten. Was nun noch fehlt sind Sie! Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns durch Ihre Spenden helfen würden, unser Projekt zu verwirklichen, damit es bald schon heißen kann: „Nimm ein Buch in die Hand im neuen Schülerleseland“!

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir möchten unseren Schülern die Welt der Bücher nahe bringen, und die Gewohnheit zu lesen in ihrem Leben fest verankern. Mit dem Aufenthalt in einer schönen und gemütlichen Umgebung, z.B. während der Lesestunden, verknüpfen Kinder positive Gefühle mit dem Vorlesen und Lesen. Das ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Kinder gerne lesen und dadurch ihre Fähigkeiten verbessern. Eine kleine Bücherei im eigenen Schulhaus eröffnet viele Möglichkeiten der Informationssuche, der Unterhaltung und der Weiterbildung. Das übersichtliche Leseland weckt das Interesse der Kinder, in den Bücherregalen zu stöbern und selbst herauszufinden, was die Welt der Buchstaben ihnen alles bietet.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Lesen-Können ist eine Qualifikation, die auf das ganze Leben einen entscheidenden Einfluss hat. So ist eine positive Einstellung zum Lesenlernen und Lesenüben von großer Wichtigkeit. In Gerichtstetten gibt es keine öffentliche Bücherei. Wenn die Schüler unserer Schule eine Bücherei besuchen wollen, sind sie also stets auf ihre Eltern angewiesen. Mit unserem Projekt Leseland bieten wir den Kindern eine Nähe zum Medium Buch, die sie sonst nicht haben, und können damit einen weiteren wichtigen Grundstein für die Bildung unserer Schüler aus Gerichtstetten, Erfeld und Bretzingen legen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es werden verschiedene bunte Sitzmöglichkeiten in einer Leseoase und auf einer „Lesewiese“ platziert (unter Berücksichtigung der Brandschutzrichtlinien). Bücherregale werden angeschafft. Falls mehr Geld gespendet werden sollte, werden davon neue, ansprechende Bücher gekauft und eine geeignete Beleuchtung für noch mehr Lesefreude und Wohlfühl-Atmosphäre angeschafft.

Wer steht hinter dem Projekt?

Daniela Taranto (Schulleitung der Grundschule Gerichtstetten), Anke Hentschel (Lehrerin)